Lamm Eintopf Rezept mit getrockneten Pflaumen

Lamm Eintopf Rezept
Bewerte diesen Beitrag:

Für uns das ideale Eintopf Rezept für dunkle, kalte Tage: Diese Lamm – Kürbis – Pflaumen – Kreation wärmt euch schnell wieder auf! Und natürlich kann man auch hier wieder gut variieren. Statt Pflaumen können wir uns auch Rosinen gut vorstellen und wer Lamm nicht mag kann auf Rind zurückgreifen. Das Schöne an einem Eintopf Rezept: Am Ende landet alles zusammen in einem Topf …

Eintopf Rezept: Zartes Lamm mit süßlichem Kürbis und Pflaumen

Eintopf Rezept: Zartes Lamm mit süßlichem Kürbis und Pflaumen

Das Rezept: Lamm Eintopf Rezept mit getrockneten Pflaumen

Für 4 Personen // Aktiv: Insgesamt:

Zutaten

  • 800 g Lammkeule (vom Knochen befreit)
  • 4 Karotten
  • 2 Gemüsezwiebeln
  • 1 Hokkaido- Kürbis
  • 150 ml Optional: Rotwein (trocken)
  • 250 ml Gemüsebrühe
  • 150 g getrocknete Pflaumen
  • 3 EL Olivenöl
  • 1 EL Tomatenmark
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 Handvoll Petersilie
  • 1 Handvoll Rosmarin
  • 1 Handvoll Thymian
  • 1 Prise(n) Salz und Pfeffer

Zubereitung

  1. Ofen auf 180 Grad vorheizen.
  2. Lamm in Würfel schneiden. Karotten schälen und in dicke Scheiben schneiden. Zwiebeln schälen und in dicke Ringe schneiden. Rosmarin und Thymian klein hacken. Knoblauch pressen.
  3. In einem großen Topf das Lamm in Olivenöl von jeder Seite für etwa 5 min anbraten. Rausnehmen und auf die Seite stellen.
  4. Zwiebeln, Karotten und gepressten Knoblauch in Olivenöl für etwa 2 min anbraten. Dann den Wein, die Gemüsebrühe und das Tomatenmark hinzugeben. Alles zum Kochen bringen und das Lamm wieder hinzufügen. Mit Rosmarin, Thymian und Petersilie würzen.
  5. In eine große Auflaufform umfüllen und für eine Stunde abgedeckt in den Ofen geben. Falls kein passender Deckel vorhanden ist: Alufolie tut´s auch.
  6. Hokkaido Kürbis abwaschen, halbieren und Kerne entfernen. Danach in Würfel schneiden. Getrocknete Pflaumen halbieren.
  7. Kürbiswürfel und die getrockneten Pflaumen zum Lamm in die Auflaufform dazugeben und mit Salz und Pfeffer würzen. Eintopf für weitere 20 Minuten in den Ofen geben.

Unser Tipp

Ein Gericht das auch aufgewärmt immer wieder toll schmeckt. Also ruhig mehr kochen!

Ein Eintopf Rezept für kalte Wintertage

Das Lamm wird im Ofen wunderbar zart und der Kürbis und die getrockneten Pflaumen geben sofort Energie. Rosmarin und Thymian sind hier die perfekten Kräuter, wir empfehlen lieber zu viel als zu wenig davon zu verwenden.  Außerdem lässt sich der Eintopf wunderbar am nächsten Tag aufwärmen und ist damit auch Büro-tauglich.

Wer Lamm gerne im Ofen zubereitet wird diese Lammkeule bestimmt gefallen.

Du kochst gerne saisonal und mit regional verfügbaren Zutaten? Dann sieh dir unser saisonales Rezepte Magazin an – hier bekommst du monatlich die besten Rezepte inklusive Saisonkalender. Von Kohl im Januar, über Erdbeeren im Mai, bis zu Wurzelgemüse im Dezember. Koche mit den Jahreszeiten, jeden Monat neu!

Geschrieben von Michaela

Michaela ist die Naschkatze im Paleo360 Team und deswegen immer auf der Suche nach Paleo-konformen Süßigkeiten. Vielleicht hat sie auch deshalb die exzellente Fähigkeit entwickelt, exotische Salate mit diversen leckeren Früchten zu kombinieren. Auch sie ist ein großer Fan von Natur und dem Münchner Alpenvorland. Michaela schläft gerne lang, weswegen ihre Blogposts wohl öfter am Nachmittag veröffentlicht werden. Michaela auf Google+
Mehr Artikel von Michaela lesen

Diskutiere mit uns

7 Kommentare

Jetzt kommentieren
  1. Helga Mertens //

    Das Rezept ist der Hammer! So was von schmackhaft! Musste es ein wenig abwandeln, da ich keine Lammkeule bekommen habe, habe Rindfleisch genommen! Das werde ich öfter kochen!!!

    Antworten
  2. Jessica //

    Ein wunderbares Gericht. Sehr schmackhaft und schön würzig. Tolles Herbstessen.

    Antworten
  3. Leni //

    Wow hab gerade zum Mittag meine erste Portion davon gegessen (Samstag schon gemacht) und bin hin und weg :)

    Dafür hat sich der Aufwand wirklich gelohnt! Hab es auch etwas abgewandelt.
    Hab Rindergulasch genommen, statt Knobi Bärlauch Gewürz und den Wein weg gelassen. Da ich kein guten Kürbis mehr bekommen habe musste ich den auch weglassen. War aber gar nicht schlimm, hat mit mehr Karotten super gepasst und war einfach mega lecker!

    Antworten
  4. Sonja //

    Hmmm genau das richtige☺habe heute von einem Freund,Jäger 3,5 kg Rehkeule gekauft. Da kommt dieses Rezept genau passend, denke die Zutaten passen auch prima zum wild

    Antworten
  5. nadine //

    Hey, also als Paleoianer (?) hab ich heute mal dieses Rezept probiert, allerdings stark abgewandelt…. aber Rezepte sind meiner Meinung ja nur Richtungsgeber, also ich habe die selbe Menge Rindergulasch genommen, zusätzlich zu den Karotten noch 4 Pastinaken und 2 Rote Bete dazu gegeben und weil wir Soße sehr mögen hab ich die Flüssigkeiten um das doppelte erhöht, wie dann auch die Pflaumen. Auch habe ich Butternusskürbis genommen der sehr groß war…. letztendlich ist eine ganze Flasche Wein reingeflossen…. aber ULTRALECKER!!! Als kleine geschmackliche Ergänzung habe ich noch einen Teelöffel Kümmel hinzugefügt…. !
    Also eigentlich was ganz neues Anderes, aber dank eurem Denkansatz super leckern Gulasch gezaubert! Für mich pur, für meinen Schatz mit Klößen! Danke dafür!!!

    PS: natürlich hat sich die Garzeit erhöht, bei mir ca. 2 1/2 Stunden. Hat sich aber gelohnt!
    Grüßle Nadine

    Antworten
    • Angie //

      Hey… ich Frage mich grade ob Wein zum Kochen Paleo ist.. Aber da ich gelesen habe, Alkohol sei nicht Paleo… bin ich verwirrt ob ich auch Wein zum Kochen nehmen kann

      Antworten

Jetzt einen Kommentar hinterlassen

  • (wird nicht veröffentlicht)