Orangen Sesam Taler

Orangen Sesam Taler
Bewerte diesen Beitrag:
Orangen Sesam Taler, 4.69 / 5 (74 votes)

Sesam in Maßen ist durchaus gesund – Sesamsamen verfügen über alle essentiellen Aminosäuren und sind damit eine sehr gute Eiweißquelle. Somit kurbelt Sesam die Bildung von Kollagen an, einem wichtigen Faserbestandteil von Haut, Knochen, Sehnen, Knorpel, Bändern, Blutgefässen und Zähnen. Das Bindegewebe, Haut, Haare und Nägel profitieren davon.

Es ist also an der Zeit, dass wir mit ein paar Sesam Rezepten loslegen! Diesmal in einer weihnachtlichen Keksvariante.

Orangen Sesam Taler

Das Rezept: Orangen Sesam Taler

Für 20 Stück // Aktiv: Insgesamt:

Zubereitung

  1. Ofen auf 180 Grad vorheizen.
  2. Schale der halben Bio Orange abreiben. Saft auspressen.
  3. Mandelmehl, Kokosmehl, Salz, Orangenschale und Backpulver vermischen.
  4. Honig, Tahini, geschmolzenes Kokosöl, Orangensaft und Vanille mischen.
  5. Honig-Tahini-Masse zur Mehl-Mischung hinzugeben. Gut vermischen.
  6. Sesamsamen in einen tiefen Teller geben. Aus dem Teig kleine Bällchen rollen (etwa 2 cm Durchmesser) und in den Sesamsamen rollen.
  7. Die Bällchen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech setzen und platt andrücken.
  8. Für 10 Minuten backen lassen bis sie leicht braun sind.
  9. Auskühlen lassen.

Unser Tipp

Statt dem feinen (teuren) Mandelmehl kann man auch gemahlene Mandeln verwenden – allerdings wird die Konsistenz dann nicht ganz so perfekt.

Tipp: wenn du nach mehr Plätzchen Rezepten suchst, empfehlen wir unser Weihnachts Kochbuch mit unseren Lieblingsplätzchen Rezepten, weihnachtlichen Naschereien, den besten Kuchen für den Adventssonntag, selbstgemachten Paleo Geschenken und dem perfekten Festtagsmenü.

Sesam Kekse mit fruchtiger Note

Diese Kekse halten sich sehr gut in einer Blechdose – ihr müsst also nicht alle auf einmal wegfuttern, auch wenn es verlockend ist :-)

Geschrieben von Michaela

Michaela ist die Naschkatze im Paleo360 Team und deswegen immer auf der Suche nach Paleo-konformen Süßigkeiten. Vielleicht hat sie auch deshalb die exzellente Fähigkeit entwickelt, exotische Salate mit diversen leckeren Früchten zu kombinieren. Auch sie ist ein großer Fan von Natur und dem Münchner Alpenvorland. Michaela schläft gerne lang, weswegen ihre Blogposts wohl öfter am Nachmittag veröffentlicht werden. Michaela auf Google+
Mehr Artikel von Michaela lesen

Diskutiere mit uns

3 Kommentare

Jetzt kommentieren
  1. Birgit //

    Liebe Michaela,
    danke für dieses tolle Rezept! ich habe 30g des Mandelmehls durch entöltes Sesammehl ersetzt und es hat ebenfalls wunderbar funktioniert. wenn man andere Mehle zuhause hat lohnt es sich finde ich immer ein wenig des Mandelmehls zu ersetzen um sich nicht zu einseitig nur davon zu ernähren. aber ich backe auch sehr viel :) das mag für andere vielleicht nicht so gelten.
    LG Birgit

    Antworten
  2. Jürgen //

    Das mit dem „Orangenöl“ unter Punkt 4. hab ich nicht kapiert. Oder sollte das „Orangensaft“ heißen?

    Antworten

Jetzt einen Kommentar hinterlassen

  • (wird nicht veröffentlicht)